Hugo ohne Alkohol - Virgin Hugo

Hugo ist auch ohne Alkohol ein purer Genuss. Der Virgin Hugo ist ebenso köstlich wie der Klassiker und steht ihm in nichts nach. Für Autofahrer oder Abstinente verspricht der harmlose Virgin Hugo auch ohne Umdrehungen eine gelungene Party, ohne sein klassisches Aroma dabei zu verlieren. Dabei ist er auch ein leichtes Getränk für einen Sommernachmittag für zwischendurch und natürlich perfekt geeignet als besonderes Getränk für den Kindergeburtstag.

Zutaten für einen alkoholfreien Hugo

  • 200 ml Ginger Ale
  • 1 unbehandelte, ungespritzte Limette (Bio)
  • 2 EL Holunderblütensirup
  • ein paar Zweige frische Minze
  • Eiswürfel
  • bauchige Weingläser
  • nach Bedarf Rosenblätter/1 EL brauner Rohrzucker/Grenadine

So wird der alkoholfreie Hugo zubereitet

Wasche die Minze und zerdrücke sie und mit einem Mörser und Stößel ein wenig. Damit die Minze dekorativ bleibt, sollte man sie nicht vollständig zerdrücken, nur gerade so viel, dass sie ihr intensives Aroma entfalten kann. Danach gibst Du sie in ein bauchiges Weinglas für den klassischen Hugo-Look.

Die unbehandelte Limette abwaschen, trocken tupfen und in vier Teile schneiden. Zwei bis drei Limettenschnitze, je nach Geschmack, fügst Du zur Minze in das Weinglas hinzu, nachdem Du etwas von ihrem Saft in das Glas ausgepresst hast.

Jetzt gibst Du den Holunderblütensirup hinzu und rührst alles einmal gründlich um. Die Zutaten verbinden sich so und das Ergebnis ist ein abgerundeter, vollmundiger Geschmack des Virgin Hugos. Wer noch etwas nachsüßen möchte, nimmt einen Esslöffel braunen Rohrzucker und verrührt das Ganze bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat.

Das etwas herbere Ginger Ale ist eine gute Alternative für diejenigen, die es etwas extravaganter mögen. Die Ingwerlimonade ist alkoholfrei, erfrischend und vor allem nicht zu süß. Wenn Du ein Fan von süßem Hugo bist, kannst Du natürlich auch Zitronenlimonade verwenden. Diese Variante ist vor allem bei Kindern sehr beliebt. Zum Schluss wird das Glas mit Ginger Ale und Eiswürfeln aufgefüllt und dekoriert. Dafür nimmst Du einen weiteren kleinen Zweig Minze und einen Strohhalm.

Was dem Virgin Hugo an Alkohol fehlt, kann man mit ein paar extravaganten Details ruhig wieder wettmachen. Probiere doch mal unterschiedliche Eiswürfel mit ein paar raffinierten Extras, wie z.B. einer Limetten- oder Minzfüllung. Dafür einfach die gewünschten Zutaten in die Eiswürfelbehälter geben und einfrieren. Ein besonderes Highlight sind Eiswürfel gefüllt mit Rosenblättern: Sie sehen exklusiv aus und setzen ein leichtes Aroma frei, wenn sie schmelzen. In Kombination mit Holunderblütensirup sind sie eine hervorragende Überraschung.

Eine weitere beliebte Variation um dem alkoholfreien Hugo ein wenig mehr Pep zu verleihen, ist Grenadine. Der Granatapfelsirup ist alkoholfrei und verleiht dem Cocktail eine leicht rote Färbung. Dafür einfach einen Teelöffel Grenadine mit Holunderblütensirup vermischen und hinzufügen. Wenn du den Hugo nicht noch mehr süßen möchtest, ersetze einfach einen Teil Holunderblütensirup durch Grenadine.

Bewerte das Rezept des alkoholfreien Hugos

Du hast das Rezept für Hugo ohne Alkohol nachgemacht?
Gib doch bitte eine Bewertung ab:
1 Stern - Nicht mein Fall :(2 Sterne - Geht so :/3 Sterne - Gut :)4 Sterne - Sehr gut =)5 Sterne - Super! =D

Hugo ohne Alkohol4,00 out of 5 based on 4 voters.
Loading...